D e r   B l i c k   A U F   E I N E   Ü B E R   1 0 0 J Ä H R I G E   O R G E L T R A D I T I O N

Die erste Orgel der Stadtpfarrkirche St. Margaret wurde 1915 von der Orgelbauanstalt Albert Moser & Leopold Nenninger erbaut. Die Orgel hatte 57 Register auf 3 Manuale mit Pedal und eine besondere regionale Bedeutung, da sie trotz ihres romantischen Charakters klanglich im Sinne der elsässischen Orgelreform ausgerichtet war. Bei einem Bombenangriff 1944 wurde die Orgel stark beschädigt. Die Nachfolgeorgel wurde von Anton Schwenk im Jahr 1955 erbaut. Aus Kostengründen wurde aber vorerst nur der erste Bauabschnitt mit 38 Registern auf 2 Manualen mit Pedal und elektropneumatisch angesteuerten Kegelladen umgesetzt; zum Glück hatte man ca. 22 Register aus der zerstörten Moser/Nenninger-Orgel verwendet. Bis Frühjahr 2018 hatte die Orgel 57 Register auf drei Manualen und Pedal und wird bis Mitte 2020 durch Orgelbau Kaps (Eichenau) und Johannes Klais Orgelbau (Bonn) grundlegend saniert und erweitert. Dabei soll die klangliche Ausrichtung mit insgesamt 70 Registern wieder im Sinne der ersten Orgel von St. Margaret (1915) sein.

A K T U E L L E S

Erfahren Sie in Bild & Text über die aktuellen
Baufortschritte in St. Margaret 

H E L F E N   S I E   U N S !

SPENDENKONTO ORGELSANIERUNG St. Margaret

LIGA Bank Regensburg

IBAN: DE03 7509 0300 0002 1441 58

BIC: GENODEF1M05

Verwendungszweck: ORGELSANIERUNG 


Gerne können Sie Ihre Spende auch direkt im Pfarrbüro abgeben.
Ab einer Spende in Höhe von 100 € erhalten Sie hierfür eine steuerlich abzugsfähige Quittung.

W A S   I S T   B E R E I T S   P A S S I E R T ?

Bislang wurde das ursprüngliche und nach dem 2. Weltkrieg zugemauerte Westfenster wieder freigelegt, sowie die Emporenraumschale und der Emporenboden saniert.

[mehr dazu in Kürze . . . ]

 

S A V E   T H E   D A T E

<<< im Bild links erfahren Sie alles über den aktuellen Zeitplan, der sich leider aufgrund der Emporensanierung verlängert hat.

11. Oktober 2020
ORGELSEGNUNG

mit anschließenden Festwochen bis zum 25.10.2020

S P E N D E N S T A N D

Spenden aus Patenschaften, Einzelspenden, Sponsoring

inkl. Fördermittel, davon 50.000 EUR (Erzdiözese München-Freising)